Nordmänner holen volle Punkte gegen Klagenfurt

Nordmänner holen volle Punkte gegen Klagenfurt

In der 10. Runde der Austrian Volley League Men trafen am Samstag die Spieler der Union Volleyball Raiffeisen Waldviertel – aktuell mit 14 Punkten an sechster Stelle der Tabelle liegend – auf die Kärntner Mannschaft VBK Wörther-See-Löwen Klagenfurt, die derzeit mit einem Punkt das Schlusslicht in der Tabelle sind.

Nach einem anfänglichen Abtasten beider Mannschaften gingen die Spieler der Union Volleyball Raiffeisen Waldviertel kurz vor der Finalphase mit 18:16 in Führung. Die Kärntner witterten ihre Chance, waren aber gegen die gute Blockleistung der Nordmänner machtlos. Die Waldviertler beendeten diesen Satz mit 25:21 und führten somit 1:0 in Sätzen.
Den Zuschauern wurde auf beiden Seiten im zweiten Satz alles geboten: schnelle Bälle über die Mitte, fehlende Konsequenz, den Ball zu Boden zu bringen, „Schupferl hier und da“ und Asse. Letztlich beendete ein souveräner Ball über die Mitte von Niclas Stooß diesen zweiten Satz für die Nordmänner mit 25:20.
Richtig angekommen sind die Spieler der Union Volleyball Raiffeisen Waldviertel aber im dritten Satz, den sie eindeutig mit 25:16 für sich entscheiden konnten.

 

Stimmen zum Spiel:

Adonis Alagic, #14, MVP Klagenfurt:
„Wir wollten herfahren zum Spaß haben. Wir sind die Underdogs dieser Liga, aber wir haben ganz gut mithalten können und damit kann man nur zufrieden sein. Durch das Spielen in der zweiten Liga haben wir unsere Mannschaft aufteilen müssen.“

Johann Huber, Trainer Klagenfurt:
„Wir hielten zwei Sätze gut mit und zwangen Waldviertel, die besten Spieler auf den Platz zu holen. Damit zeigten wir, dass wir durchaus konkurrenzfähig sind. Am Ende ist es nur eine Kleinigkeit, die fehlte.“

Jakob Reiter, #9, MVP URW:
„Heute zeigten wir eine unglaubliche Blockleistung und setzten uns auch beim Service durch. Wenn diese beiden Elemente gut funktionieren, haben wir gute Chancen, gegen jedes Team zu gewinnen.“

Zdenek Smejkal, Trainer URW:
„Wir hatten heute die Möglichkeit, die Ersatzspieler zum Einsatz zu bringen. Unsere Konzentration liegt bereits beim Cup-Spiel gegen Sokol.“

 

Vielen Dank an den langjährigen Partner der Union Volleyball Raiffeisen Waldviertel, die Firma BRANTNER-DÜRR GesmbH & Co KG, dem regionalen Entsorgungspartner in den Bezirken Zwettl, Gmünd und Waidhofen/Thaya für die Übernahme der Matchpatronanz.

Union Volleyball Raiffeisen Waldviertel vs. VBK Wörther-See-Löwen Klagenfurt: 3:0 (25:21; 25:20; 25:16)

 

Man Of The Match
Jakob Reiter, #9 auf der Seite der Nordmänner und Adonis Alagic, #14 von den Wörther-See-Löwen wurden zu den besten Männern am Platz gewählt.
Herzliche Gratulation an beide Spieler.

 

Zahlen & Fakten

Union Raiffeisen Waldviertel VBK Wörther-See-Löwen Klagenfurt
Gesamtpunkte 75 57
Blockpunkte 16 5
Servicepunkte 7 1
Perfekte Annahme in % 35 28

 

Scorer

Union Raiffeisen Waldviertel VBK Wörther-See-Löwen Klagenfurt
Stooß 15 Duzevich 11
Marszalek 10 Wultsch 8
Streutker 7 Neunhoeffer 6

 

Spieltermine:

VBC TLC Weiz vs. Union Volleyball Raiffeisen Waldviertel, AVL,
Samstag, 17.12.2022, 20.00 Uhr, Eggenberg ASKÖ Halle

Union Volleyball Raiffeisen Waldviertel vs. TJ Sokol V/Post SV Wien, ÖVV Cup Halbfinale,
Mittwoch, 21.12.2022, 19.00 Uhr, Zwettl – Stadthalle; NORDMANN TV

 

GLEICH VORMERKEN:
MEVZA Turnier von 27.12.2022 bis 29.12.2022:

Union Volleyball Raiffeisen Waldviertel vs. VK Spartak Myjava (SVK), MEVZA,
Dienstag, 27.12.2022, 19.00 Uhr, Zwettl – Stadthalle; NORDMANN TV

Union Volleyball Raiffeisen Waldviertel vs. MOK Mursa Osijek (CRO), MEVZA,
Donnerstag, 29.12.2022, 19.00 Uhr, Zwettl – Stadthalle; NORDMANN TV